Wort des Präsidenten

Weiterbildung

Wie anlässlich der Generalversammlung 2016 angekündigt, wollen wir uns in diesem Jahr auf die Weiterbildung konzentrieren. Pedro Kaiser hat ein Spezialprogramm mit Themen zusammengestellt, die üblicherweise nicht in den Schulen behandelt werden.

Chemie-Lounges

Der Begriff «Key-Account-Management» (Chemie-Lounge Nr. 4 vom 01.12.2017) ist für manch eine(n) unbekannt. Sind wir nicht alle Verkäufer, die die eigenen Leistungen betriebsintern sowie extern anbieten? Sich auf Grosskunden fokussieren und sich nicht zu verzetteln, so dass am Ende alle Kunden zufrieden sind, ist ohne eine entsprechende Methodik nicht leicht.

Sind doch Seminare und Workshops eine gute Gelegenheit, andere Fachleute kennenzulernen und Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Dabei ist «Tapetenwechsel» und Abstand von alltäglichen Problemen immer von Vorteil!

Kulturanlass

Kombinieren Sie die Technik und die Kultur während des Kulturanlasses in Luzern am 6. Mai 2017. Marinetechnik und musikalische Techniken öffnen den Geist. Neue Ideen können durch den Mix dieser unterschiedlichen technischen Bereiche entspringen, erst recht wenn sie kulinarisch und önologisch katalysiert werden!

Unsere Mitglieder sind sehr aktiv in Forschungs- und Entwicklungsteams tätig. Ist dies nicht der Beweis für die ausgezeichnete Ausbildung an den Fachhochschulen (FH)?

Die nächste Chemie-Lounge vom 12. Mai 2017, «Chemische Synthese im 21. Jahrhundert», und der Workshop zu den neuesten Entwicklungen der EMPA im Bereich Nanomaterialien vom 30. Juni 2017 werden zweifellos unsere Mitglieder anziehen. Der praktische und neugierige Geist unserer Mitglieder könnte ganz bestimmt die zukünftige industrielle Umsetzung dieser Forschung ermöglichen.

Erneuerung und Neuausrichtung des SVC

Einige unserer treuen Mitglieder, die seit vielen Jahren unserem Verband angehören, beklagen sich, dass sie sich nicht mehr mit dem SVC identifizieren können.

Es stimmt, dass Erneuerung und Neuausrichtung unserer Aktionen auch auf die neue Kollegengeneration, mit ihren neuen FH-Studienrichtungen der Bachelor- und Masterdiplome, zugeschnitten sind. Diese Handlungsweise ist für den Fortbestand unseres Verbandes von hoher Wichtigkeit. Es ist uns ein Anliegen, alle unsere Mitglieder gleichermassen zu vertreten und zu unterstützen. Deshalb denke ich, dass die Problematik der Beschäftigung für die über 45-jährigen Arbeitnehmer einen wichtigen Seminarinhalt darstellt. Dieses Seminar wird am 15. September 2017 angeboten.

Bitte nehmen Sie zahlreich an diesen Seminaren teil und machen Sie Ihre Kollegen darauf aufmerksam! Und wenn Sie sich ein Seminar über ein weiteres Thema wünschen, lassen Sie es uns bitte wissen. Melden Sie sich jetzt bei Pedro Kaiser (pedrokaisersvcch) und bleiben Sie mit Ihrer Branche verbunden auf www.svc.ch.

Der Vorstand erneuert sich

Nach den Rücktritten der Vorstandsmitglieder Derya Kanber-Odabas, Patrick Keller und Hansjörg Hirt brachten mir die Weihnachtsfeiertage gute Nachrichten. Ich freue mich, dass sich zwei Mitglieder für das Mitwirken im Vorstand bereit erklärt haben.

Dies sind: Andreas Gitzi, selbstständiger Berater zum Thema technischer Risiken. Sowie Marc Bürgi, ein ehemaliges Mitglied des Ausschusses und in der Personalberatung tätig. Ihre Erfahrung in Beruf und Verband sind von unschätzbarem Wert!

Beide werden sich in der Septemberausgabe des À JOUR vorstellen und ihre Kandidatur für die Generalversammlung vom 27. Oktober 2017 einreichen. Die Arbeit wird uns nicht ausgehen und ich werde ihre Bewerbung unterstützen.

Die Aussage von Patrick Keller nach seinem langjährigen Einsatz im Vorstand beweist, dass freiwilliges Engagement immer beiden Parteien zugutekommt, gemäss der englischen Formel «Win-Win». Weitere Kandidat(en)innen sind für ein engagiertes und bereicherndes Vereinsleben ganz herzlich willkommen!

Anregungen & Bemerkungen

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Bemerkungen zu den Themen des Präsidenten. Oder fehlt Ihnen ein wichtiges Thema?

Bitte schreiben Sie mir unter folgende E-Mailadresse:
yvessantaeugeniasvcch

Mit freundlichen Grüssen

Yves Santa Eugenia