Kandidatur Präsident SVC

Liebe Mitglieder

Unser Präsident Yves Santa-Eugenia hat in seinem Vorwort in unserem aktuellen À JOUR persönlich angekündigt, dass er nach acht Jahren als Präsident von seinem Amt zurücktritt. Wir vom Vorstand konnten ihn jedoch überzeugen, uns als Vorstandsmitglied und Vertreter der Romandie erhalten zu bleiben. Nun hat mich Yves Santa-Eugenia angefragt, ob ich seine Nachfolge antreten möchte. Durch die Unterstützung im Vorstand erkläre ich mich bereit, diese Verantwortung anzugehen und mich Euch, liebe Mitglieder, an unserer Generalversammlung vom 26. Oktober 2018 zur Wahl zu stellen. Diese Information ist ebenfalls bereits im aktuellen À JOUR publiziert.

 

Zu meiner Person:

Ich werde dieses Jahr 39 Jahre alt und bin als Dipl. Chemiker FH seit über zehn Jahren Mitglied des SVC. Ursprünglich stamme ich aus dem Kanton Luzern, die Chemie führte mich jedoch nach Basel. Hier habe ich und meine Partnerin unsere zweite Heimat gefunden. Sie stammt aus dem schönen Murten (FR) und unterrichtet, seit ihrem Studium an der Universität Basel vor zehn Jahren, Deutsch und Französisch an der Fachmaturitätsschule in Basel.

 

Nach meiner Berufslehre zum Chemikanten bei der F. Hoffmann-La Roche AG in Basel und dem Studium an der Fachhochschule Nordwestschweiz Muttenz, startete ich meinen beruflichen Weg als Projektingenieur bei der Firma CABB AG in Pratteln, meinem heutigen Wohnort.

 

Der Boom in der Life Sciences Industrie führte mich 2007 in die Personalberatungsbranche. Während zehn Jahren baute ich zuerst bei der PKS Personal- und Kaderselektion AG die Abteilung Life Sciences, anschliessend den selben Bereich beim Executive Search Unternehmen Batterman Consulting AG in Basel auf. Während dieser Zeit war ich im Vorstand des SVC verantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen. Neben 4 Generalversammlungen (Visp, Luzern, Fribourg und Basel) organisierte ich mit Syngenta AG, Bühlmann Labs AG, der FHNW und dem Bundesamt für Bildung und Technologie (BBT) 2008 eine Promotionsveranstaltung für die damals neuen Masterstudiengänge im Bereich Chemie, Life Sciences und Biotechnologie an den Schweizer Fachhochschulen.

 

2011 wurde ich in den Landrat des Kantons Basel-Landschaft gewählt, 2012 ins Ortsparlament in Pratteln. Daraufhin zog ich mich von meinen Vorstandspflichten im SVC zurück. 2014 übernahm ich das Fraktionspräsidium im Landrat und gleichzeitig das Vizepräsidium meiner Kantonalpartei. Seit 2016 amte ich nun als Kantonalpräsident. Im Landrat bin ich seit 2015 nicht mehr, im Ortsparlament noch bis Mitte 2020. Politisch habe ich mich in diesen Jahren auf Wirtschafts-, Bildungs- und Gesellschaftspolitik spezialisiert. Das daraus gewachsene Netzwerk stelle ich dem SVC sehr gerne zur Verfügung.

 

Beruflich nahm ich 2014 die Chance an, den Ingenieurdienstleister Adsano Engineering AG aus Ravensburg (D) stammend als Senior Consultant und Mitglied des Kaders in der Schweiz aufzubauen. Neben der administrativen Geschäftsleitung kümmerte ich mich hauptsächlich um die Entwicklung unserer Dienstleistungen, wie Qualifizierung und Validierung für die chemisch-pharmazeutische Industrie.

 

Während dieser Zeit entwickelte ich die Adsano Engineering AG zu einem erfolgreichen Ingenieur- und Personaldienstleister weiter, welcher in drei Jahren von fünf auf zwölf Mitarbeitende anwuchs. Neben der Personalrekrutierung war ebenfalls für den Bereich Marketing und Vertrieb verantwortlich, um die Adsano Engineering AG in der gesamten Deutschschweiz mittels Webauftritt und anderen Marketingmassnahmen erfolgreich und modern aufzustellen. Dies gelang, worauf die Adsano Engineering AG im Mai 2017 die Vorausscheidungsrunde am Swiss Innovation Challenge 2017 schaffte und von über 100 bewerbenden Unternehmen unter den innovativsten 50 landeten. Als eines von acht Unternehmen wurde die Adsano Engineering AG zusätzlich im Magazin der Wirtschaftskammer Basel-Landschaft «Standpunkte» porträtiert. Die dazugehörigen Weiterbildungslehrgänge an der FHNW im Bereich Unternehmensgründung, Unternehmensentwicklung und Unternehmensführung brachten mich persönlich sehr weiter.

 

Als die Firma Chemgineering Technology AG in Münchenstein 2017 einen Vertriebsleiter für die gesamte Schweiz suchte, nahm ich diese Herausforderung wahr. Seither bin ich für den Vertrieb der beiden Geschäftseinheiten Chemgineering Technology AG sowie Chemgineering Business Design AG verantwortlich und sorge dafür, dass unsere 130 Mitarbeitenden immer genügend Projekte haben. Meinen Rucksack bestehend aus Berufslehre, Chemiestudium, Personalrekrutierung und Personalvermittlung sowie Executive Search, Unternehmensaufbau und Unternehmensentwicklung kann ich hier, inklusive meines wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Netzwerks, sehr gewinnend einsetzen. Diesbezüglich durfte ich im Februar 2018 auch den Vorsitz der Industrievereinigung Münchenstein-Arlesheim übernehmen und diesem Verein eine Jubiläumsfeier «60 Jahre IVMA» mit einem entsprechenden Programm organisieren, so dass die Zahl der Mitglieder an den monatlichen IVMA-Lunch von 25 auf 50 Personen und die Unternehmenszahlen von 50 auf 60 anwuchs. Diesen Vorsitz werde ich, wie es bei der Industrievereinigung Münchenstein-Arlesheim üblich ist, im Februar 2019 wieder abgeben.

 

Die drei Spannungsfelder Wirtschaft, Politik und Gesellschaft prägen mein Leben nun seit fast zehn Jahren. Ich liebe den Kontakt mit Menschen und ich brenne für Aufgaben, welche Neues wagen, Traditionen wahren, Existierendes weiterentwickeln und dabei im Team erfolgreich werden, beinhalten. Ich führe gerne Menschen als Inspirator und Kommunikator. Sei es beruflich, im Verband oder in der Politik. Deshalb kandidiere ich für das Präsidium des SVC und stelle meine Erfahrung, mein wirtschaftliches Netzwerk sowie mein Engagement meinem Berufsverband sehr gerne zur Verfügung. Auf dass der SVC weitere Jahre erfolgreich als der wichtigste Berufsverband für naturwissenschaftliche Fachhochschulabgängerinnen und Fachhochschulabgänger existiert, sich mit den Veränderungen in der Bildungslandschaft weiterentwickelt und sich dabei ebenfalls aktiv einbringt.

 

Die Gewinnung von neuen Mitgliedern, die Zusammenarbeit mit FH Schweiz sowie die Gewinnung von weiteren nationalen Politikerinnen und Politiker für unsere Lobbyarbeit in der Bildungspolitik werde ich als Präsident als meine Ziele betrachten.

 

Sehr gerne stehe ich bei Fragen persönlich über meine E-Mailadresse buergimarcbluewinch oder über mein Mobiltelefon 079 750 67 62 zur Verfügung.

 

Freundliche Grüsse

Ihr SVC Vorstandsmitglied

 

Marc Oliver Bürgi